All-for-red

All for red – die Marke für den SPD Ortsverein Lehe-Nord. 

Sie wollen sich für Bremerhaven engagieren? Schreiben Sie uns jetzt!

 
 

03.02.2021 in Ortsverein

SPD fordert sichere Radwege in Bremerhaven

 

Stadtrat Schomaker ist gefragt

Die letzten Tage haben gezeigt, dass es in Bremerhaven an Schneeräumung von Radwegen fehlt. Die Hauptstraßen wurden durch den stundenlangen Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Straßenreinigung schnell geräumt - für den Radverkehr fehlt es an einem derartigen Konzept. Noch Tage später sind die meisten Radwege nur mit Glück befahrbar, oft ist ein Wechsel zwischen Autospur und Radspur erforderlich.

Sergej Strelow, SPD-Vorsitzender in Lehe-Nord, fordert ein Konzept vom zuständigen Stadtrat Schomaker ein: Schnee im Winter ist wenig überraschend und darf kein Hindernis für die vielen Radfahrerinnen und Radfahrer in unserer Stadt werden. Zumindest die Hauptachsen für den Radverkehr müssen spätestens am nächsten Morgen verkehrssicher und gut befahrbar sein. Dies gilt im Herbst bei nassem Laub genauso wie im Winter bei stärkerem Schneefall und Eisglätte. Herr Schomaker hat jetzt bis Ende des Sommers Zeit, ein finanzier- und umsetzbares Konzept zu entwickeln.

 

 

Ofcarek

Dominique Ofcarek, Gründer des Forums Sport in der Bremerhavener SPD, findet: Radfahren gehört erfreulicherweise zunehmend zum bevorzugten Verkehrsmittel in Bremerhaven. Die alltäglichen Wege müssen auch bei schlechtem Wetter gut befahrbar sein, wenn wir wirklich eine Verkehrswende in Bremerhaven erreichen wollen. Es kann nicht sein, dass zunächst, unnötigerweise, Parkflächen wie am Konrad-Adenauer-Platz geräumt werden, Radfahrer aber buchstäblich im Schnee stecken bleiben.

20.01.2021 in Überregional

Taser für die Ortspolizeibehörde Bremerhaven

 

Kirschstein-Klingner: „Sicherheit unserer Polizeibeamten und -beamtinnen im Einsatz hat oberste Priorität“

Die SPD-Stadtverordnetenfraktion Bremerhaven spricht sich dafür aus, die Polizei der Seestadt dauerhaft mit Distanz-Elektroimpulsgeräten (DEIG) – besser bekannt als Taser – als sinnvolle Ergänzung zur Schusswaffe auszustatten und ruft die Bremer Regierungskoalition (SPD, Bündnis 90 Die Grünen und Die Linke) auf, dieses dauerhaft umzusetzen. „Es ist der allgemeine Wunsch der Bremerhavener Polizei, vor allem die Sicherheit der eingesetzten Beamten im Streifen- und Einsatzdienst zu gewährleisten. Die Ortspolizeibehörde hatte einen 26-monatigen Probelauf. D.h., wir haben genug getestet, jetzt muss eine zügige Umsetzung folgen“, so Martina Kirschstein-Klingner, sicherheitspolitische Sprecherin der SPD-Stadtverordnetenfraktion.

„Wir erwarten jetzt von der Bremischen Bürgerschaft, dass entsprechende Beschlüsse gefasst werden, um eine ständige und flächendeckende Verfügbarkeit des Einsatzmittels DEIG zu garantieren. Die Taser wurden auch bereits in anderen Bundesländern wie beispielsweise Rheinland-Pfalz erfolgreich getestet. Hier hat die Pilotphase nicht nur die Beamten auf den Umgang mit den Tasern vorbereitet, sondern darüber hinaus auch Akzeptanz in der Bevölkerung geschaffen. Kirschstein-Klingner führt an: „Wenn es in anderen Bundesländern zur gleichen Thematik fraktionsübergreifende Einigungen gibt, sollte dies doch auch im Land Bremen möglich sein.“

11.12.2020 in Ortsverein

Ortsverein Lehe-Nord mit neuer Parkzeitung

 

In der dreizehnten Ausgabe gibt es u.a. folgende Themen:

  • Senatorin Claudia Schilling im Interview: Wie geht es weiter im Hafen?
  • Ein grünes Band durch die Stadt
  • Gastronomie und Einzelhandel unterstützen
  • Ein großer Dank an die beteiligten Ämter für den Umgang mit der Coronakrise

 

Für die weiteren Seiten der Parkzeitung klicken Sie bitte auf weiterlesen.

23.11.2020 in Ortsverein

SPD Lehe-Nord besucht Weserportsee

 

Unterwegs für den Erhalt des Weserportsees


Ein kleines Stück Natur versteckt sich zwischen den Hafenflächen und der Cherbourger Straße. Der Weserportsee entstand aus Bautätigkeiten an Hafenanlagen in den 1980ern. Inzwischen haben sich dort zahlreiche Tiere angesiedelt und es ist ein kleines Biotop entstanden. Das Gebiet liegt im stadtbremischen Überseehafen und steht unter Naturschutz.


Jörg Zager, Anke Mickan und Martina Kirschstein-Klingner vom SPD Ortsverein Lehe-Nord waren gemeinsam mit Wilfried Töpfer vom Grünen Kreis Bremerhaven und Janina Brünjes von der SPD Bremerhaven am Weserportsee. Alle sind sich einig: dieses kleine Stück Natur samt dem schönen See soll erhalten bleiben! Eine Versiegelung dieser Fläche wollen wir nicht zulassen.