27.11.2019 in Lokal

Bremerhavener SPD-Bundestagsabgeordneter mit Team unterwegs auf den Bremerhavener Wochenmärkten

 

In den letzten Monaten und auch weiterhin ist der Bremerhavener SPD-Bundestagsabgeordnete Uwe Schmidt und sein Bremerhavener Team auf den Bremerhavener Wochenmärkten unterwegs. Viele Bürgerinnen und Bürger, ob aus Leherheide, Lehe, Mitte, Geestemünde oder Wulsdorf nutzen regelmäßig die Gelegenheit, mit der Politik ins Gespräch zu kommen. 

Am heutigen Mittwoch, den 27.11.19, war Uwes Team auf dem Leher Wochenmarkt präsent. Mit dem neuen "Roten Fahrrad" und einem kleinen Morgengruß wurde viel Aufmerksamkeit bei den Passanten erweckt. Themen waren u.a. die Arbeit der Groko auf Bundesebene - kritisiert wurden insbesondere die Klimaschutzpolitik und die vielen noch anstehenden Aufgaben im sozialen Bereich, gelobt wurden die letzten Erfolge wie die Grundrente, die Abschaffung des Solis oder die Verbesserungen im Pflegebereich. Freude herschte insbesondere über den Erfolg unseres Bundestagsabgeordneten, 47 Millionen Euro für die Seute Deern nach Bremerhaven geholt zu haben. Jörg Behrens vom Ortsverein Lehe und Sergej Strelow vom Ortsverein Lehe-Nord waren zu Gast dabei.

Auch weiterhin ist Uwe Schmidt mit seinem Team regelmäßig in Bremerhaven vor Ort. Für Termine und weitere Informationen gibt es seine Website: https://www.uwe-schmidt-mdb.de.

29.10.2019 in Lokal

Wir laden ein: EU-Stammtisch mit Joachim Schuster

 

Am Donnerstag, den 21. November 2019, ist es ab 19:00 Uhr wieder soweit. Wir treffen uns mit Joachim Schuster, Mitglied des europäischen Parlamentes, im Haus am Blink. Wir wollen mit Joachim Schuster, Genossinnen und Genossen und interessierten Gästen über aktuelle Politik in Europa diskutieren.

Sie haben Interesse? Kommen Sie gerne vorbei! Die Teilnahme ist kostenfrei und Interessierte sind gerne gesehen.

 

17.05.2019 in Lokal

Hoffmann: Knapp 2000 Unterschriften für Blaulichtresolution zeigen: Bremerhaven steht hinter seinen Einsatzkräften

 

Am Donnerstag, den 16. Mai 2019, wurden knapp 2000 Unterschriften für die sogenannte Blaulichtresolution an Frau Stadtverordnetenvorsteherin Brigitte Lückert durch Herrn Stadtrat Jörn Hoffmann, stellvertretend für die Initiatoren der Resolution, übergeben. Die SPD Lehe-Nord unterstützt die Blaulichtresolution voll und ganz und hat einen großen Teil der zugehörigen Unterschriften gesammelt. Alleine am letzten Wochenende hat Martina Kirschstein-Klingner, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion, knapp 500 Unterschriften an Stadtrat Hoffmann übergeben. Wir stehen hinter unseren Einsatzkräften von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten!

Die Blaulichtresolution fordert:

•     „die öffentliche Ächtung von Aggression und Gewalt in jeglicher Form gegen unsere Einsatzkräfte,

•     die Anzeige und Verfolgung jedes Angriffes auf sie und Rechtsschutz für die Geltendmachung der ihnen während eines Einsatzes entstandenen Ansprüche,

•     die aktive Unterstützung von Frauen und Männern der Polizei, der Rettungsdienste und des Brandschutzes durch Schulung in der Sozial- und Konfliktkompetenz und Training zur Abwehr von Attacken,“

In der Pressemitteilung der Stadt Bremerhaven heißt es hierzu:

Stadtrat Hoffmann betonte bei der Übergabe der gesammelten Unterschriften der Bremerhavener Bevölkerung, dass Ausschreitungen, Übergriffe und Gewalt gegenüber den Rettungskräften der Feuerwehr und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Polizei durch nichts zu rechtfertigen sind.

„Das sind furchtbare und nicht hinnehmbare Taten ohne Rücksicht auf die Unversehrtheit gegenüber helfenden Einsatzkräften der Feuerwehr und der Polizei, welche zutiefst verurteilt werden müssen“, so Hoffmann. 

Unser Staat basiert unter anderem auf Respekt vor der Unverletzlichkeit und der Würde des anderen Menschen. Dieses wird nicht immer beachtet. Selbst für die Personen, die Menschenleben retten wollen, zählen diese Grundsätze in dieser Gesellschaft des Öfteren nicht mehr.  „Der Staat aber sind wir alle und deshalb kann uns das Schicksal unserer Feuerwehrleute, Rettungskräfte, Notärzte und unserer Polizeibeamten nicht egal sein“, so sind sich die Initiatoren der Blaulicht-Resolution einig. 
Ziel war und ist es, die Bevölkerung auf das Thema Gewalt gegen Rettungs- und Einsatzkräfte aufmerksam zu machen. Am heutigen Tage wurden die gesammelten Stimmen der Stadtverordnetenvorsteherin Frau Brigitte Lückert stellvertretend durch den Dezernenten der Feuerwehr Bremerhaven, Herrn Stadtrat Jörn Hoffmann, übergeben.

An der Blaulicht-Resolution haben 700 Bürgerinnen und Bürger über die Homepage der Stadt Bremerhaven teilgenommen. Weitere rund 1000 Stimmen wurden durch die unterschiedlichsten Personen aus Bremerhaven in schriftlicher Form gesammelt, sodass insgesamt rund 1700 Stimmen für die Resolution vorliegen.

Die Initiatoren der Blaulicht-Resolution sind sich einig, dass die Übergabe der gesammelten Unterschriften nur ein erster Schritt auf einem langen Weg sein kann.

 

Foto: Heiko Sandelmann

19.10.2018 in Lokal

Science meets Business: Transport der Zukunft

 

wir laden Sie herzlich zur sechsten Veranstaltung des Netzwerkes SCIENCE meets BUSINESS (SmB) 

zum Thema „Künstlich oder real? – Intelligente Logistik der Zukunft” 

am Donnerstag, 22. November 2018, ab 18.00 Uhr in die Hochschule Bremerhaven (Haus T) ein.

Wir freuen uns sehr, Herrn Cornelius Neumann-Redlin, Hauptgeschäftsführer der Unternehmensverbände im Lande Bremen e.V.,

als Grußredner begrüßen zu dürfen. Des Weiteren haben wir wieder hochkarätige Referenten aus Wissenschaft 

und Wirtschaft zum o.g. Thema gewinnen können.

Anmeldung 

Bitte bis zum Freitag, 16. November 2018, via eMail an: event@schendel-design.de mit kurzer Angabe 

von (Titel) Vorname u. Nachname, Firma/Institution/Privat.

Die Veranstaltungsreihe SCIENCE meets BUSINESS (SmB) in Form einer Public Private Partnership hat sich zum Ziel gesetzt, 

Wirtschaft und Wissenschaft zu einem Gedankenaustausch und weiteren Kooperationen anzuregen. Zielgruppen sind ebenfalls 

Vertreter_innen von Verbänden, Politik und Verwaltung. 

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie in der Hochschule begrüßen dürfen. Nach den Impulsvorträgen und der Podiumsdiskussion

gibt es noch ein Get-together mit Getränken, einem kleinen Imbiss und die Gelegenheit, sich auszutauschen.

01.08.2018 in Lokal

Neue Feuerwehrhalle für Freiwillige Feuerwehr Lehe

 

Die bisherige Fahrzeughalle in der Auestraße ist für die Unterbringung der 5 Einsatzfahrzeuge nicht mehr nutzbar. Umfangreiche Korrosionsprobleme, Platzprobleme und vielfältige Mängel bezüglich des  Arbeitsschutzes lassen eine Weiternutzung der alten Halle nicht zu.

 

In den vergangenen Wintern musste auf Grund der fehlenden Heizung und der Blechkonstruktion das Wasser aus den Tanks der Löschfahrzeuge im Winter abgelassen werden musste, da sonst die Gefahr des Einfrierens bestand. Auch konnten die Einsatzkräfte das Fahrzeug in der Halle nicht besteigen, beides führte zu erheblichen Einsatzverzögerungen.

 

„Damit die Einsatzbereitschaft der Freiwilligen Feuerwehr Lehe weiterhin gewährleistet ist, wird die neue Fahrzeughalle jetzt im ersten Halbjahr 2019 der Frewilligen Feuerwehr übergeben werden. Ich freue mich, dass die Gelder für einen Neubau bewilligt wurden und dieser unzumutbare Zustand bald ein Ende hat“, so der Dezernent der Feuerwehr, Stadtrat Jörn Hoffmann.

 

 

Um sich einen gemeinsamen Überblick über Stand des geplanten Neubaus zu machen, trafen sich am vergangenen Freitag der Dezernent der Feuerwehr, Stadtrat Jörn Hoffmann, die Sprecherin der SPD im Ausschuss für Öffentliche Sicherheit FrauMartina Kirschstein-Klingner, Herr Stadtverordneter  Detlef Müller (CDU) und der Fachbereichsleiter Einsatz und Freiwillige Feuerwehren Olaf Jongeling am Standort in der Auestraße. Bauherr ist Seestadtimmobilien, die gemeinsam mit der Feuerwehr Bremerhaven die Planung und die Umsetzung der Fahrzeughallekoordinieren.Bei der Planung unterstützt zusätzlich eine externe Architektin. Die Kosten der Fahrzeughalle werden voraussichtlich 300.000 € betragen.